Beinwellsalbe kaufen Tipps – Hilfe aus der Natur

Kytta Beinwellsalbe Tinktur kaufen
Klicken Sie auf das Bild oben, um zu dem Angebot der Salbe bei Amazon.de zu gelangen.

In unserer hochtechnisierten Welt haben die Menschen immer mehr den Wunsch, möglichst natürlich zu leben. Dazu gehört es auch, die alten Heilmethoden wieder zu entdecken. Bevor Sie also die chemische Keule anwenden, versuchen Sie, ein alternatives Produkt aus der Naturheilkunde unserer Vorväter zu finden und einzusetzen. Sie können hierzu im Internet recherchieren oder einschlägige Fachliteratur lesen. Sie werden staunen, was alles möglich ist.

Kleine Verletzungen und ihre schnelle Hilfe durch die Natur

Stellen sie sich vor, Sie joggen und knicken durch einen unbedachten Schritt um. Der Fuß schmerzt und schwillt an. Farblich wird es auch recht bunt. Was kann man jetzt schnell unternehmen, um sich selbst zu verarzten?

Wenn Sie nun auf eine kleine Hausapotheke aus der Natur zurückgreifen können, werden Sie sich schnell helfen und Linderung verschaffen können. Zum Beispiel Beinwell (Symphyton officinale) – eine vielseitige Pflanze, die bei Prellungen, Verstauchungen, Zerrungen und vielem mehr anzuwenden ist.

Kaufen Sie Kytta Beinwellsalbe oder eine andere Beinwellsalbe, die viel der natürlichen Inhaltsstoffe enthält. Sie ist nicht nur schmerzlindernd, sondern auch abschwellend und entzündungshemmend, so dass Sie bald wieder Ihr Lauf- oder sonstiges Sportprogramm aufnehmen werden.

Beinwell wurde früher auch Wallwurz genannt und gilt als alte Heilpflanze, die schon in mittelalterlichen Klöstern Anwendung gefunden hat. Wenn Sie also Beinwellsalbe kaufen für die ganze Familie, dann sind Sie gerüstet, wenn doch einmal etwas passiert. Wo bekommen Sie diese Mittel? Auf der Internetseite, in der Apotheke Ihres Vertrauens oder auch im Reformhaus.

Leiden Sie an Schuppenflechte oder Akne, dann sollten Sie Beinwell Tinktur kaufen. Das Mittel enthält ähnliche Inhaltsstoffe, die dafür sorgen, dass die enthaltenden Gerbstoffe zusammenziehend wirken, den Bakterien den Nährboden entziehen, entgiften und so die geschädigte Kopfhaut und auch das Haar heilen. Hierauf ist zu achten, dass Sie das Mittel nur äußerlich anwenden. Bitte sprechen Sie den Einsatz der Tinktur mit Ihrem Arzt ab, damit sich keine Nebenwirkungen, zum Beispiel mit anderen Medikamenten, einstellen, aber das gilt für alle natürlichen Mittel.

Was besondere Beachtung finden sollte

Wie alles hat aber auch der Einsatz von Heilpflanzen, gerade eben Beinwell, auch eine giftige Seite. Kytta Beinwellsalbe darf auch nur äußerlich angewendet werden, sonst drohen Schäden. Bei Kindern darf Beinwell Tinktur und Beinwurz Essenz nicht länger als eine Woche aufgetragen werden. Kinder sind aber besser versorgt, wenn Sie bei einer leichten Blessur Beinwellsalbe kaufen und sie so behandeln. Achten sie aber darauf, dass Ihr Kind keine Hautschäden oder offene Wunden hat, bevor sie das Mittel anwenden und in die Haut einmassieren, danach sollten sie die schmerzende Stelle eventuell auch mit einem leichten Verband abdecken.

Verschiedene Herstellung – verschiedene Einsatzmöglichkeiten

Beinwell Essenz wird hergestellt aus getrockneten Beinwellwurzeln mit 40%igem Alkohol. Die Essenz hilft bei Knochenbrüchen, weil sie die Gewebserneuerung fördert, die Zellbildung anregt und Wundsekrete auflöst. So kann Ihnen schnell geholfen werden und der Bruch wird bald Vergangenheit sein.

Beinwurzmehl wird aus ganz fein gemahlenen Wurzeln der Pflanze hergestellt. Die Substanz ist ebenfalls nur zur äußerlichen Anwendung gedacht. Sie verrühren ein paar Tropfen Speiseöl und heißes Wasser mit dem gemahlenen Pulver zu einem dicken Brei. Dann geben Sie die Paste auf ein Tuch, legen es auf die schmerzende Stelle und verbinden es. Auch hier sorgen die Naturstoffe für eine schnelle Heilung.

Kurzes Fazit

Egal welches Produkt Sie wählen, sie sind auf der sicheren Seite, wennn Sie eine natürliche Salbe oder Tinktur benutzen. Wichtig ist nur, dass Sie alle Vorsichtsmaßnahmen ergreifen und zur Sicherheit Ihren behandelnden Arzt fragen.

Hier geht es zu dem Artikel „Epilieren oder Rasieren?“

Kategorien Wohlbefinden

Lass eine Antwort da

Ihre E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.

*